Nordseetaufe Spezial – Allerhalligen Cruise 2012

allerhalligenDie Tour ist ja nun schon ein paar Tage her, doch leider hatte ich vorher keine Zeit meine Erlebnisse dieses genialen Wochenendes ins Blog zu tippen.

23.03.2012
Gegen Mittag mache ich mich mit meinen beiden Begleitern auf die Fahrt gen Bredstedt. Trotz aller Bedenken gleiten wir staufrei über die Autobahn und erreichen am späten Nachmittag unser Ziel. Fix in die Ferienwohnung, Zimmer checken, etwas frisch machen und ab zum inflexibelen Griechen. Wir sind von der Fahrt geschafft, essen uns satt, füllen den Flüssigkeitsspeicher mit Weizenbier, schnacken hier und da netten Dosentalk und sind bald in unseren Federbetten verschwunden.

24.03.2012
Der Wecker klingelt zeitig. Drei Mann – ein Bad! Der erste gewinnt eine geruchsfreie Sitzung. Ich bin nicht der erste…
Frisch geduscht und gespannt auf den Tag gehts nach Nordstrand zum Anleger.

CIMG2057

Watt is wenn Meer weg is! So nach und nach treffen hunderte Gleichgesinnte ein. Die Stimmung ist phantastisch, das Wetter leider nicht. Nebel über Nebel, doch das tut der Stimmung keinen Abbruch. Das Wasser kommt wieder, wir entern die Adler Express, das schnellste Passagierschiff der Nordsee und bald schon legen wir ab. Beim Einstieg gibt es ein Los. Zu gewinnen gibt es das Recht eine der heiss begehrten Schächtelchen zu erstehen, in der alle drei Versionen der Eventcoin erstrahlen. Ich habe eine dreifache Chance, denn meine beiden Begleiter machen sich nicht viel aus Coins und gehe zum zweiten Mal an diesem Tag nicht als Gewinner vom Platz. :( Ein guter Kaffee und ein noch besseres Matjesbrötchen können mich aber recht schnell trösten! 😉

Die Adler Express pflügt durch die Nordsee. Nordstrand, Pellworm, Gröde, Langeneß, Hooge, Amrum, Sylt, Nordstrand – so die geplante Tour. Gröde klappt wegen der Tide nicht. Als Entschädigung wollen wir aber zum Schluss das Wrack der Pallas anfahren. Doch hier macht uns der Nebel einen Strich durch die Rechnung. Bei einer Sicht um die 20m wäre es sinnfrei gewesen…

Die bekloppte Aktion während der bekloppten Aktion haben wir uns auf Amrum gegönnt. Zack fielen wir beim örtlichen Fahrradverleih ein und düsten eine gute Stunde von Dose zu Dose.

P1110707

Wie meinte der Herr BueTriDo so schön?! Faulheit hat einen neuen Namen: Bashira! 😀 Es hat totalen Spass gemacht! Ich bin seit Jahren kein Rad mehr gefahren. Mein Hintern nahm mir die Spontanaktion jedoch etwas übel und erinnerte mich noch einige Tage an die Tour über 21 Caches! 😀

CIMG2079

Auf Sylt haben wir im wahrsten Sinne die Korken knallen lassen. Ein edeler Spender hatte zu 24 Kisten Prosecco geladen! Dazu ein superfrisches Matjesbrötchen aus dem Hause Gosch und schon fühlte man sich angemessen gestärkt um ein paar Döschen zu heben. :)

CIMG2112

Ich glaube sowas hat die Insel bisher noch nicht erlebt. Massenwanderung zu einem Cache. Ein stehtiges Kommen und Gehen! 😉

Das Highlite der Tour war wohl die Bergung des T5-Caches „Siggi„, wovon es ein tolles Video gibt! Das sich der Kapitän zuerst um gute 2,5km „verfahren“ hatte und eine andere Boje ansteuerte wollen wir hier aber nicht erwähnen! 😀

 

 

Nach der Rückkehr in Nordstrand ließen wir den Tag in der Koogshalle ausklingen. Bei leckerem Essen und einem schönen Glas Bierchen wurde eifrig über den Tag geschnackt. Hach! :)

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg Richtung Heimat. Unser Weg führte uns über Hamburg wo wir noch einige der berühmten Mystphi-Caches suchten und uns ein klein wenig von der Stadt anschauten.

CIMG2169CIMG2176

Vielen, lieben Dank an das Team der Allerhalligen-Cruise 2012 für dieses tolle Erlebnis! Ganz großes Kino! :)

2 Kommentare zu Nordseetaufe Spezial – Allerhalligen Cruise 2012

  • HYNEW  sagt:

    Schöner Beitrag,schön auch zu wissen was da in vierzehn Tagen passieren wird.Ganz großes Kino.

  • Ronni  sagt:

    Hab meine hellseherischen Fähigkeiten wieder abgelegt und das Datum korrigiert. Danke! 😉

Kommentieren

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>